Durch ihre schlichte Schönheit erhalten die Wanduhren in Schwarz und Weiß eine besondere Eleganz. Sie bereichern auf beeindruckende Weise die Raumgestaltung eines Cafés, eines Büros, eines Wohnzimmers, eines Schlafzimmers oder einer Küche. Die außergewöhnlichen Formen und die typografischen Elemente wissen zu beeindrucken. Geschickt vereinen die Wanduhren Ruhe und Feinheit mit Einfallsreichtum und Individualität. Sie überzeugen die Augen, ohne die Ohren zu stören, denn dank des schleichenden Sekundenzeigers sind die Wanduhren lautlos. Das macht sie noch vielseitiger einsetzbar.

Da jede der Wanduhren in Schwarz und Weiß ein Unikat ist, besitzen alle Modelle ihren eigenen, einzigartigen Charakter, der sich nicht kopieren lässt. Die Wanduhren werden mit einer besonderen Technik gefertigt, die viel Liebe zum Detail, handwerkliches Geschick und Improvisation beinhaltet. Als Materialien dienen vor allem Papier, Holz, Kunstharz und Acryl. Die Ergebnisse sind immer wieder erstaunlich und ziehen sofort die Blicke auf sich, egal ob an einer Büro- oder einer Küchenwand. Bei aller Kreativität erfüllen sie weiterhin den praktischen Zweck, die Uhrzeit anzuzeigen.

Im wahrsten Sinne des Wortes Schlagzeilen machen die aus alten Zeitungen und Zeitschriften gestalteten Wanduhren. Ihr Design entsteht aus den Fetzen übrig gebliebener Printmedien. Das sieht nicht nur faszinierend aus und bringt einen modernen, urbanen Stil zum Ausdruck, diese Art der Gestaltung reduziert auch den Verbrauch von Rohstoffen. Dahinter verbirgt sich die immer populärer werdende Idee des Upcyclings. Verbrauchte Materialien wie Papier werden sinnvoll und kreativ wiederverwendet. Alternativ oder ergänzend bilden die schwarzweißen Uhren im asymmetrischen Design ein ungewöhnliches, typografisches Geflecht, das man gerne mit den Augen erkundet. Der Blick lohnt sich jedes Mal.